Über uns

Was haben wir uns als Aufgabe gesetzt?

Förderung von Hilfsangeboten in und für den Standort Maichingen.
Vernetzung der dezentralen Aktivitäten mit der Planung und Organisation des Gesamt-AKs.

Konkrete Unterstützung der in Maichingen aufgenommenen Flüchtlinge z. B. durch
- Freizeit- und Sprachangebote vor Ort
- Alltagsbegleitung
- Bekannt-machen mit der Nachbarschaft / der weiteren Umgebung / den Kultur- und Vereinsangeboten
- in Kontakt kommen mit der Bevölkerung in Maichingen ermöglichen

Wir besuchen die Flüchtlinge und begleiten sie zu den Ämtern und Ärzten. Den Flüchtlingen, die bereits eine Unterkunft in Maichingen gefunden haben, helfen wir, sich im Alltag in Deutschland zurecht zufinden.
Einige unserer Ehrenamtlichen übernehmen Patenschaften für diese Familien und sind für sie da um bei Problemen weiterzuhelfen oder nehmen sich Zeit für ein persönliches Gespräch. Es gibt viele Themen die für uns ganz selbstverständlich sind, für jemanden aus einem anderen Kulturkreis viele Fragen aufwerfen, so zum Beispiel Themen wie Mülltrennung, unser Schulsystem ...

Spenden Sie Zeit statt Geld oder Sachwerte!

Die Betreuung der Flüchtlinge in den Gemeinschaftsunterkünften (vorläufige Unterbringung) obliegt primär den Sozialbetreuern des Landratsamtes mit denen wir unsere Aktivitäten abstimmen.
Aber es gibt auch schon Asylsuchende in den Anschlussunterkünften. Auch hier möchten wir unterstützen.

Das Meiste erarbeitet man sich natürlich mit learning by doing. Und man lernt wirklich bei jedem Besuch dazu.
Zum Beispiel finden wir es noch immer unfassbar, was für einen Papierkram man als Flüchtling ständig bewältigen muss. Für alles Mögliche, vom Arztbesuch bis zum monatlichen Taschengeld müssen Anträge ausgefüllt werden, die oft so kompliziert formuliert sind, dass noch nicht mal ein Einheimischer diese auf Anhieb versteht.
Auch die Möglichkeit des Spracherwerbs hat große Priorität. Das Gelernte umzusetzen ist wichtig und auch hier braucht es Unterstützung von "Deutsch-Sprachlern".